Der Umsatz der UAB „Juodeliai“ betrug 30 Mio. Litas für das Jahr 2010

Die holzverarbeitenden Unternehmen freuen sich seit der zweiten Hälfte des Jahres 2010 über eine besser werdende Marktsituation. Ein solcher Trend wurde vom wiederauflebenden westeuropäischen Markt beeinflusst.

Die UAB „Juodeliai“, die zu den größten holzverarbeitenden Unternehmen in Litauen gehört,  hat auch gute Tätigkeitsergebnisse im Jahre 2010 erreicht. Die Jahreseinnahmen überstiegen 30 Mio. Litas, d.h. 61,8% mehr im Vergleich zum Jahre 2009. Das Unternehmen, das den größten Teil seiner Produktion erfolgreich exportiert, schloss im Jahre 2010 neue Verträge über Zusammenarbeit mit 13 Partnern aus unterschiedlichen westeuropäischen Ländern ab. Im letzten Jahr vermarktete die  UAB „Juodeliai“ im Ausland 85,35% Schnittholz in verschiedenen Abmessungen – Holzpaletten-Zuschnitte und 27,6% Sekundärprodukte – Sägespäne und Hackschnitzeln.

Erfolgreiche Ergebnisse des Jahres 2010 und optimistische Prognosen auf dem westeuropäischen Markt verpflichtet es, sich noch größere Ziele im Jahre 2011 zu setzen und nach ihrer Erreichung zu streben. Der geplante Umsatz im Jahre 2011 beträgt 36 Mio. Litas.